Am vergangenen Montag (20.5.) konnten mit Unterstützung von Frau Hillebrand zwei Professoren der WWU gewonnen werden, die dem Leistungskurs Mathematik der Q1 von Herrn Renz einen Einblick in die aktuellen Forschungsbereiche der Lehrstühle Mathematik und Informatik gewährten. 

Natürlich sind aus der heutigen Perspektive Mathematik und Informatik derart verknüpft, dass sowohl die Lehrstühle also auch die Themenschwerpunkte der jeweiligen Forschung ineinander übergehen:

Prof. Dr. Michael Joachim (FB Mathematik) stellte den Schüler/innen sein Forschungsschwerpunkt  „Digitale Bildverarbeitung und projektive Geometrie“  im Zusammenhang mit den Unterrichtsinhalten der letzten Wochen auf Basis grundsolider mathematischer Arbeitsweise vor ... da wurde es ganz ruhig im Kurs angesichts der schnellen Folge von logischen Zusammenhänge und deren kompakter Darstellungsform. Das Ergebnis dieser Modellbildung war das „Zurückrechnen“  zwei-dimensionaler Bilder in drei-dimensionale virtuelle Räume.  Ohne einen flotten Rechner nicht denkbar, aber heutzutage problemlos auf dem ´Home-PC´ umsetzbar – bei entsprechender Software.

Der zweite Vortragsteil von Prof. Dr. Xiaoyi Jiang (FB Informatik) stellte medial sehr geschickt vorbereitet mit dem Thema „Vom Sehen zum Verstehen“ die Bildanalyse aus rein digitaler Perspektive dar. Klingt nicht so aufregend?! ... abwarten:
Hinter diesem netten Titel verbirgt sich nichts anderes als das Thema „Künstliche Intelligenz“ (engl. auch „Artifical Intelligence“ AI – der Vortrag war zum Großteil englisch).
Hier also: wie kann ein Rechner aus Bildern Informationen entnehmen? Man denke an automatisiertes Fahren, Gesichtserkennung, Bewegungsanalyse etc. Wieder schließt sich dieser Komplex direkt an die lineare Algebra der Mathematik an, da alle Informationen digital verarbeiten, zugeordnet und gewichtet werden – aber schnell, bitteschön!
Dem interessierten Leser sei als Suchbegriff „Deep Learning“ für weitere Recherche auf den Weg gegeben.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!    -    Alexander Renz (LK-Lehrer)

[Bildquelle: Wikipedia „Künstliches_neuronales_Netz“, Von Chrislb - Erstellt von Chrislb, CC BY-SA 3.0,]