Am 25. August 2022 sind wir mit den Lateinkursen der Stufen 7, 8 und 9 nach Kalkriese gefahren, um uns über die Varusschlacht und über Pompeji zu informieren.

Zuerst haben wir eine Führung zur Varusschlacht mitgemacht. Dabei wurde uns auf dem Außengelände des Museums gezeigt, wo die Archäologen gegraben haben und auch noch in Zukunft weitergraben werden. Interessant fand ich vor allem, dass der Boden, auf dem die Schlacht stattgefunden haben soll, früher einen Meter tiefer lag als heute. Dies liegt an der sogenannten Plaggenwirtschaft, bei der die Bauern aus der nahegelegenen Moorlandschaft Torf abgetragen und auf dem Feld abgelegt haben. Dadurch ist der Boden immer höher angewachsen.

Nachdem wir das Außengelände angesehen hatten, sind wir ins Museum hineingegangen. Hier hat mir eine römische Reitermaske, die unter einem umgestürzten Germanenwall gefunden wurde, besonders gut gefallen. Diese Maske ist das einzige Stück dieser Art. Sie besteht aus zwei Millimeter dickem Eisenblech und war ursprünglich mit Silber überzogen. Sie wurde genau für den Träger angefertigt und konnte nicht von jemand anderem getragen werden. Vermutlich war sie nicht für den Kampf gedacht. Möglicherweise wurde sie dazu benutzt, die Angst des Trägers zu verbergen.

Nach dieser äußerst interessanten Führung zur Varusschlacht hatten wir eine halbe Stunde Pause und wurden danach durch die Sonderausstellung zu Pompeji geführt. Hier wurde uns erzählt, dass Pompeji damals eine sehr reiche Stadt war, bis sie im Jahr 79 n. Chr. mit Asche überzogen wurde. Pompeji wurde auch schon 17 Jahre zuvor durch ein Erdbeben zerstört. Es ist davon auszugehen, dass bei dem Ausbruch des Vesuvs ungefähr die Hälfte der Einwohner umgekommen ist. Nur die Leute, die die Warnzeichen wie Erdbeben oder Rauch aus dem Vulkan ernst nahmen, hatten eine Chance zu überleben Hier fand ich die Gipsabdrücke der Menschen, die unter der Lava begraben wurden, besonders interessant, weil sie sehr anschaulich die Tragik dieses Ausbruchs verdeutlichen.

Insgesamt war es ein sehr schöner und informativer Tag!

von Daniel (Klasse 9)

 

Okt
04
Herbstferien
Okt
04
Herbstferien
Okt
04
Herbstferien
Okt
04
Herbstferien
Okt
04
Herbstferien

 
Das Online-Magazin von Schüler*innen für Schüler*innen